Wann? 28.10.2022

Freitag 28. Oktober 2022: 15 – 19 Uhr
Samstag 29. Oktober 2022: 11 – 18 Uhr
Sonntag 30. Oktober 2022: 11 – 14 Uhr + Abschlusspräsentation

Wo? Aula der LernArt Freien Schule Oberndorf

Worum geht's?

Ein Wochenende lang Lieder schreiben.
Wie wird aus meinen Gefühlen, Überzeugungen, Sorgen + Hoffnungen ein richtiger Song?

Die Liedwerkstatt mit Bastian Bandt ist eine Übung für alle Erwachsenen, die sich schon an das Liedermachen und Songschreiben herangewagt haben und ihre Songs in geschützter Atmosphäre vortragen und ausprobieren und daran „betreut“ weiterarbeiten wollen.
Die Liedwerkstatt kann aber auch ein Anfang sein für alle die es mit dem lyrischen Schreiben versuchen wollen und nur noch nicht wissen wie. Ob Lieder am Klavier, Songs zur Gitarre oder auch und gerne pure Gedichte, die noch ihre Musik suchen.

Genreoffen, themenoffen und wertschätzend schafft die Liedwerkstatt einen Raum, in dem Kreativität, künstlerischer Ausdruck, Musikalität und das tiefe Eintauchen in die Sprache und ihre Möglichkeiten geübt werden.


nur mit Anmeldung! max. 10 Teilnehmende

Wer macht’s?

Bastian Bandt ist Jahrgang 78, geboren in Schwedt/Oder. Er ist Schauspieler, Theatermusiker, Musiklehrer und vor allem Liedermacher. Geprägt durch die ostdeutsche Liedmusik der unmittelbaren Nachwendezeit beginnt er mit fünfzehn noch als Sebastian Günther Birr eigene Lieder zu schreiben und Konzerte zu geben. Frühe Begegnungen mit namhaften Künstlern der damaligen Liedszene beeinflussen Bastian Bandts Art der Liedermacherei bis heute.
                       
Seine Lieder erzählen wie es ist und wie es sein könnte, ob Liebes- oder Kampflied. Alltägliche Situationen und große Abenteuer spiegeln Lebensentwürfe und ihre Erfinder. Bastian Bandts Lieder sind charmant und fordernd. Seine Sprache ist poetisch, überraschend und ungeputzt.

Was kostet es?

95 Euro

Was mitbringen?

Lust, Instrumente, Texte …

Veranstalter:in

ProvinzWerkstatt e.V.

Bildnachweis

Luna Nathalie Schön

Förderer

Gefördert durch den Landschaftsverband Stade mit Mitteln des Landes Niedersachsen.

 

grafik-2.png